"Die hohe Flexibilität des Systems und die damit verbundene
Möglichkeit zur individuellen Erweiterung der Software
schaffen für uns ein zukunftsfähiges System."

Gaylord Brunheim, IT Leiter, Kalthoff GmbH

ATLAS-Ausfuhrverfahren

Mit dem ATLAS-Verfahren (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zoll-Abwicklungs-System) wird das Ziel verfolgt, eine europäisch einheitliche und IT-gestützte Lösung zur Ausfuhr-Abwicklung bereitzustellen. Die Zollabfertigung und Zollsachbearbeitung sollen dadurch automatisiert und beschleunigt werden.

Anbindung von ERPframe an das ATLAS-Verfahren:

Zollrelevante Daten können aus ERPframe an Drittanbieter mittels einer generierten Datei übergeben werden. Aktuell stellt GSD Schnittstellen zu den ATLAS-Anbietern
AEB (http://www.aeb.de/de/global-trade-solutions/atlas-loesungen/index.html ) und
FORMAT (http://www.formatsoftware.de/site/atlas_ausfuhr.php ) für Sie bereit.

Falls Sie mit einem anderen ATLAS-Anbieter kooperieren, so können wir Ihnen auf Anfrage auch für diesen eine Schnittstelle bereitstellen.

Nutzen-Vorteile im Vergleich zum papiergebundenen Verfahren:

  • Zeitersparnis: Durch die Nutzung des ATLAS-Verfahrens wird das Zollverfahren schneller. Sie sparen sich den Weg zur Zollstelle.
  • Verringerung des manuellen Aufwands und des Dokumentenwusts: Das Vorlegen von Dokumenten und Nachweisen entfällt fast komplett.
  • Zentrale elektronische Zoll-Anmeldung an allen ATLAS-Zollstellen.

Der größte Vorteil bei einer ATLAS-Anbindung über ERPframe ist, dass die zollrelevanten Daten nur einmal eingegeben werden bzw. von ERPframe automatisch ermittelt werden. Sie geben also in ERPframe Ihre Lieferscheine ein, und das System ermittelt daraus automatisch die zollrelevanten Daten.